Viel mehr als nur m2... Aussteller Login
10.04.2018 Agathon AG A - Maschinen

Laserbearbeitungsmaschine Neo

Bisweilen liegt die perfekte Lösung für eine Herausforderung jenseits des bestehenden Tellerrands. Agathon hat gezeigt, dass die effizienteste Methode, um Superhartstoffe wie beispielsweise polykristalliner Diamant (PKD) oder polykristallines kubisches Bornitrid (PCBN) zu bearbeiten, in einer Kombination aus Lasern und Schleifen liegt. Nehmen wir als Beispiel eine Wendeschneidplatte mit einem PKD-Tip. Zur Herstellung dieses Teils, wird der PKD-Tip in einem ersten Schritt mit der Neo gelasert. Dabei macht man sich den Umstand zunutze, dass mit der Neo pro Zeiteinheit rund 100 Mal mehr Material abgetragen wird, als dies mit einer Schleifmaschine möglich wäre. Um aber die benötigte Präzision zu erzielen, wird das Teil mit einer Schleifmaschine anschliessend endbearbeitet. Dank dieser Kombination kann das Teil rund 60 Mal schneller produziert werden. Der Anwender spart aber nicht nur Zeit sondern auch Geld, denn der Verschleiss an Verbrauchmaterialien auf der Schleifmaschine sinkt um bis zu 75 Prozent.


Bei der Konzeption der Neo hatten die Agathon-Entwickler aber nicht nur die Technologie an sich, sondern auch das manufakturähnliche Umfeld im Blick, das für die Bearbeitung von PKD und anderen Superhartstoffen charakteristisch ist. Aus diesem Grund ist die Neo mit rund einem Quadratmeter Stellfläche äusserst kompakt und lässt sich einfach verschieben. So passt die Neo auch in Werkstätten, in denen es etwas enger zugeht.

Laserbearbeitungsmaschine Neo

Kommentare

Neuer Kommentar

Die Adresse wird zur Überprüfung Ihrer Identität verwendet.